Show Menu
~ 1. November 2018

#stadtschreiben, Ausgabe 4: Zentralbibliothek in Düsseldorf

Bibliotheken sind – zumindest für mich – heißgeliebte Orte der Inspiration, der Poesie, der Magie. Bücher als Schreib-Impulse zu nehmen, stand deshalb sehr weit oben auf meiner Wunschliste für das #stadtschreiben – und die Zentralbibliothek der Stadt Düsseldorf bot den perfekten Rahmen für die 4. Ausgabe des #stadtschreibens. Zunächst noch auf dem Bertha-von-Suttner-Platz, dieser postmodernen…

zum Beitrag

~ 13. September 2018

#stadtschreiben, Ausgabe 3: Volksgarten in Düsseldorf

Zu Düsseldorfs schönsten Parkanlagen gehört der Volksgarten. Schreibanlässe waren für uns gestern Abend nicht nur das „Zeitfeld“ am Eingang des Volksparks, der wunderbare alte Baumbestand, sondern auch die kühle Herbststimmung, erste gelbe Blätter, der extra eingeübte Eulenblick – und der Deckel einer Pepsi-Flasche. Was sich eben so findet. ;-) Danke an alle fürs Kommen und…

zum Beitrag

~ 5. September 2018

Schreib-Impuls: Dein heiliger Ort

Heilige Orte – das sind für mich abgeschiedene Plätze, von denen aus ich weit in die Ferne schauen kann. An denen ich körperlich spüre, wie klein ich angesichts der großen und wunderbaren Welt um mich herum bin. Das hilft mir, Sorgen jeglicher Natur zu relativieren und mich zugehörig zu fühlen. Wo sind Deine heiligen Orte?…

zum Beitrag

~ 23. August 2018

#stadtschreiben, Ausgabe 2: Ehrenhof in Düsseldorf

„Nashorn, Du und ich, wir gehören hierher!“ Nicht nur das Nashorn gehört zum Ehrenhof in Düsseldorf, sondern auch dessen nahezu hundertjährige polarisierende Geschichte. Das Gebäude- und Gartenensemble mit seinen vielen Kunstwerken strahlt heute Lebendigkeit und Versöhnlichkeit aus. Und inspirierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der zweiten Ausgabe von #stadtschreiben zu berührenden Geschichten, Gedichten und Texten. „Held“…

zum Beitrag

~ 23. Juli 2018

Wandertipp: Eifel im Hochsommer – immer nah am Wasser

Herrlich, diese Sommertage – hell, warm, jede Minute drinnen eine Verschwendung. Und in der Eifel musst Du Dich noch nicht einmal zwischen Wandern und Schwimmen entscheiden – Du kannst einfach beides machen! Zumindest auf dieser Rundtour, die in Rurberg am Rursee beginnt (dort gibt es auch Parkplätze) und sich über Simmerath und Einruhr bis zur…

zum Beitrag

~ 21. Juli 2018

Gut zu(m) Fuß: Wandern ohne Blasen & Co.

Wandern ist etwas anderes als Spazierengehen: die Gehzeiten sind länger, es geht bergauf und bergab, und der Pfad ist nicht immer eben, sondern manchmal mit Wurzeln oder Steinen übersät, bei Streckenwanderungen kommt auch noch das Gewicht des Rucksacks dazu. Das sind ungewohnte Belastungen für die Füße – Blasen und Fußschmerzen bleiben nicht immer aus. Doch…

zum Beitrag