Gemütliches Mittelgebirgswandern mit viel Wald, Aussicht, Ruhe und heiterer Landschaft – das geht auf dem 70 Kilometer langen Eggeweg ganz wunderbar. Er beginnt bei den Externsteinen in Holzhausen-Externsteine und endet bei Niedermarsberg im Sauerland, ist als Prädikatswanderweg ausgezeichnet und bildet zusammen mit dem Hermannsweg den Streckenwanderweg Hermannshöhen.

Externsteine im Teutoburger Wald

Und noch einmal die Externsteine – von Osten gesehen

Der Eggeweg passiert auch die Velmerstot, höchste Erhebung des Eggegebirges. Sie hat eine Doppelspitze, beide Gipfel sind etwa 650 Meter voneinander entfernt. Über den schmalen Kamm dazwischen läuft heute die Grenze der beiden Kreise Lippe und Höxter. Früher trennte diese Grenze das Fürstentum Lippe vom Fürstentum Paderborn – das zu Preußen gehörte. Daran erinnern noch heute die Namen der beiden Gipfel.

Aussichtsturm auf der Preußischen Velmerstot

Die Velmerstot ist der höchste Berg des Eggegebirges – mit einer Doppelspitze: hier die Preußische Velmerstot (464 m) …

Wandertipp: Sandsteinfelsen auf der Lippischen Velmerstot

… und hier die Sandsteinfelsen der Lippischen Velmerstot (441 m).

Inschrift auf einem Stein

Sanfte Ermahnung auf der Lippischen Velmerstot

Von der Velmerstot aus ist es gar nicht so weit nach Düsseldorf!

Von der Velmerstot aus ist es gar nicht so weit nach Düsseldorf!

Ostwestfalen ist eine recht unterschätzte Gegend, dabei bietet sie neben viel Natur auch Kultur – wer einmal angefangen hat, die Bauten der Weserrenaissance zu besuchen, mag damit gar nicht mehr aufhören. Und freut sich fast darüber, dass in dem eher strukturschwachen Gebiet nach dem Dreißigjährigen Krieg die Mittel fehlten, um die Renaissance- zu Backockbauten umzugestalten. In Süddeutschland bekommt man Schlösser, Adelshöfe, Rathäuser, Bürger- und Sakralbauten der Renaissance nicht in dieser Dichte zu sehen!

Schloss Brake – ein Wasserschloss der Weserrenaissance

Schloss Brake: ein Wasserschloss der Weserrenaissance. Bildnachweis: „Schloss Brake, Lemgo“ von Angela Marie – Flickr: Schloß Brake, Lemgo. Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schloss_Brake,_Lemgo.jpg#/media/File:Schloss_Brake,_Lemgo.jpg

Und noch ein weiterer Tipp: Nach dem Wandern lässt es sich in der Region Teutoburger Wald sehr schön entspannen – in einer der vielen Thermen, zum Beispiel. Hier gibt es eine Übersicht. Erholen Sie sich gut!