Diesen Wochenschnipsel habe ich aus einem Interview mit dem Autor, Journalisten und Höfliche Paparazzi-Begründer Christian Ankowitsch gefischt. Vermutlich hat er es anlässlich des Erscheinens seines Buches Dr. Ankowitschs Kleiner Seelenklempner: Wie Sie sich glücklich durchs Leben improvisieren gegeben. (Unter den vielen geistreichen und erfolgreichen Büchern, die er geschrieben hat, ist dieses das sympathischste. Die Kernbotschaft: Fünfe gerade sein zu lassen und einsehen, dass nicht alles geht, macht auf Dauer glücklicher als das Verfolgen viel zu hoch gesteckter Ziele.)

Sich von eigenen, manchmal zu hohen und unglücklich machenden Ansprüchen zu verabschieden und naheliegende, ungleich mehr glücksversprechende Ziele zu finden ist oftmals leichter gesagt als getan. In unseren Workshops lernen Sie unter anderem das.

Mehr lesen? Alle bisherigen Wochenschnipsel im Überblick.